Rheinland-Pfalz – Gesundheit – Ministerpräsidentin Malu Dreyer eröffnet Krankenhaus der Zukunft

RLP-24 - Aus der Staatskanzlei - Aktuell -Rheinland-Pfalz / Meisenheim – „Rheinland-Pfalz zeigt mit der neuen Klinik in Meisenheim, dass die medizinische Versorgung im ländlichen Raum auch in Zukunft gesichert ist. Wir feiern heute nicht allein die Einweihung eines neuen Krankenhauses. Wir feiern auch ein Modellkrankenhaus – ein Krankenhaus der Zukunft“. Mit diesen Worten eröffnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer das neue Gesundheitszentrum Glantal in Meisenheim.

Neben den 120 Krankenhausbetten wird der Neubau auch Betten für Rehabilitation und Platz für Arztpraxen bieten. „Durch die intensive Verflechtung zwischen stationären und ambulanten Leistungen wird die fachärztliche Versorgung in der Region verbessert und für die Zukunft gesichert“, sagte die Ministerpräsidentin. „Die Glantalklinik ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild. Es ist ein kleines Krankenhaus, das durch sein interdisziplinäres Angebot nicht nur die Grundversorgung sichert, sondern zu einem regionalen Gesundheitszentrum wird. Außerdem folgt es den Prinzipien der ökologischen Bauweise und des nachhaltigen Betriebs“, beschrieb Ministerpräsidentin Malu Dreyer den innovativen Neubau.

Aufgrund seines Modellcharakters ist dieses Projekt als erstes in das rheinland-pfälzische Zukunftsprogramm „Gesundheit und Pflege 2020“ aufgenommen worden. Dessen Ziel ist die Sicherstellung einer guten medizinischen und pflegerischen Versorgung in der Fläche auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. „Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine gute Zusammenarbeit mit den Partnerinnen und Partnern aus dem Gesundheitswesen unabdingbar. Dieser Verantwortung für die Menschen in der Region wird das Landeskrankenhaus als großer öffentlicher Träger gerecht“, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Darum freue es sie besonders, dass Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler zur Einweihung einen Bewilligungsbescheid über vier Millionen Euro überreichte. „Das Land stellt für den Neubau des Gesundheitszentrums Glantal-Klinik Meisenheim insgesamt rund 28 Millionen Euro zur Verfügung und stellt damit sicher, dass auch in Zukunft die wohnortnahe medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in der Region auf hohem Niveau gewährleistet ist“, unterstrich Bätzing-Lichtenthäler. Davon werde die Region sicherlich weit über Meisenheim hinaus profitieren.

***
Text: Staatskanzlei RLP

 

Kommentare sind geschlossen.