Schifferstadt, Autobahn 61 – Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person, Fahrzeug in zwei Teile gerissen

RLP-24 - Schifferstadt - Aktuell -Schifferstadt, Autobahn 61 (RLP) – Am 30.03.2015, gegen 12:30 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 61 in Fahrtrichtung Speyer ein schwerer Verkehrsunfall.

Der alleinbeteiligte 31-jährige Fahrzeugführer kam aus zunächst ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Wildschutzzaun am Fuße der Böschung und prallte im angrenzenden Waldgebiet gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug in zwei Teile gerissen und hierbei völlig zerstört.

Der Fahrzeugführer konnte sich trotz schwerer Verletzungen selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankhaus verbracht. Die Richtungsfahrbahn Speyer musste aufgrund des eingesetzten Rettungshubschraubers für ca. dreißig Minuten voll gesperrt werden.

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr weitere eineinhalb Stunden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Hierbei kam es zu Verkehrsbehinderungen mit Staubildung. Die Feuerwehr Schifferstadt, ein Rettungswagen, der Rettungshubschrauber sowie die Autobahnmeisterei Ruchheim und der Forstdienst waren im Einsatz.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 12.000 €. Durch Schaulustige und Handyfilmer wurde der ohnehin schon aufgestaute Verkehr vermeidbar mehr belastet. Gegen Handyfilmer wurden fünf Anzeigen erstattet.

***

Herausgebende Stelle: Polizeidirektion Neustadt

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.