Viernheim – Verwahrlostes Pferd musste eingeschläfert werden

Dein-Freund-und-Helfer-im-Einsatz-Aktuelles-von-der-Polizei-Viernheim – Am Samstagabend (18.08.2018) gegen 18:45 Uhr, wurde der Polizeistation Lampertheim-Viernheim eine Tierquälerei an einem Pferd in Viernheim gemeldet.

Zeugen hatten beobachtet, wie der Pferdehalter ein Pferd mit einer Mistgabel schlug. Vor Ort wurde festgestellt, dass sich das besagte Pferd in einem verwahrlosten Zustand befand und nicht mehr aufstehen konnte.

Nach Hinzuziehung der Tierrettung und Untersuchung des Pferdes durch eine Tierärztin, musste das Pferd sofort eingeschläfert werden. Zwei weitere auf dem Grundstück befindliche Pferde befanden sich ebenfalls in einem desolaten Zustand und konnten nicht vor Ort bleiben.

Sie wurden in einem geeigneten Pferdestall untergebracht.

Gegen den 77-jährigen Pferdehalter wird ein Ermittlungsverfahren wegen Tierquälerei eingeleitet und die zuständigen Behörden eingeschaltet.

***

OTS: Polizeipräsidium Südhessen

 

Kommentare sind geschlossen.