Wadern – Witterungseinsätze der Polizei durch das Sturmtief „Niklas“

Saar-24 - Wadern - Aktuell -Wadern (SL) – Die Beamten der Polizeiinspektion Wadern hatten durch das Sturmtief „Niklas“ folgende Einsätze zu bewältigen :

Gegen 09:00 Uhr kam es auf der L 149 zwischen Kostenbach und Nonnweiler zu einem Verkehrsunfall. Dort war durch den Sturm ein Baum auf die Fahrbahn gefallen und eine 75 Jährige PKW Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig angehalten .

Sie fuhr mit ihrem PKW gegen den Baumstamm, blieb aber dabei unverletzt. Der Baum wurde durch Mitarbeiter der Straßenmeisterei entfernt. Weitere 3 Bäume, die ebenfalls auf die Fahrbahn zu stürzen drohten, wurden ebenfalls gefällt.

Um 11:30 Uhr kam es auf der Strecke wieder zu einer Behinderung wegen eines umgestürzten Baumes.

Um 09:30 wurde die L 151 zwischen Weiskirchen und Wadern durch einen umgestürzten Baum blockiert. Nachdem die Feuerwehr Weiskirchen den Baum beseitigt hatte konnte die Polizei die Fahrbahn wieder frei geben.

Um 13:30 Uhr rückten die Beamten der PI Wadern zu einem Unfall auf die A1 aus. Dort war in Fahrtrichtung Saarbrücken ein LKW mit Anhänger unterwegs der die Autobahn auf der Ausfahrt Nonnweiler-Kastel verlassen wollte. In der Ausfahrt stürzte der Hänger um und prallte auf die Leitplanken. Die Ausfahrt musste von der Polizei bis in den Nachmittag gesperrt werden um die Bergung des LKW zu ermöglichen. Verletzt wurde bei dem Unfall keine Person.

Um 16:00 Uhr stürzte auf der L 157 zwischen Bachem und Losheim ein Baum, der von der Feuerwehr entfernt werden musste.

Zur gleichen Zeit kam es auf der L 333 zwischen Büschfeld und Limbach ebenfalls zu Behinderungen durch einen umgestürzten Baum, der auch von der Feuerwehr entfernt wurde.

***

Text: Hans-Jürgen Kugel – Polizeihauptkommissar
Polizeiinspektion Wadern

 

Kommentare sind geschlossen.