Riedlingen – Schlägerei unter Jugendlichen: Eine 19-Jähriger wird bei einer Schlägerei schwer verletzt

Riedlingen – Auf Streit aus waren zwei Gruppen Jugendlicher im Alter zwischen 15 und 22 Jahren. Sie waren am Freitagabend kurz vor 21.00 Uhr aufeinander getroffen und hatten da schon Zoff miteinander.

Dabei schlug ein 16-Jähriger einem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Zunächst konnte der Streit untereinander geschlichtet werden und die beiden Gruppen gingen ihrer Wege. Gegen 23.00 Uhr trafen sich beide Gruppen erneut an der gleichen Stelle wieder. Der anschließende, zunächst verbal geführte Streit artete dann aber in eine massive Schlägerei unter mindestens 15 Beteiligten aus.

Dabei wurde wiederum der 19-Jährige so schwer im Gesicht und am Kopf verletzt, dass er stationär in eine Klinik eingeliefert werden musste. Ein weiterer Jugendlicher trug eine Platzwunde davon. Die anderen Beteiligten wurden mehr oder weniger leicht verletzt.

Die Ermittlungen der Polizei führten dazu, dass bei zwei Beteiligten eine Blutentnahme angeordnet wurde. Warum der Streit entbrannte und wer alles daran beteiligt war ist jetzt Gegenstand eines Ermittlungsverfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung.

OTS: Polizeipräsidium Ulm

 

Kommentare sind geschlossen.