Wiesbaden – Anwohnerinformation Sportplatz Waldstraße am 13.09.2018

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Am Donnerstag, 13. September, findet um 18 Uhr auf Einladung von Oberbürgermeister Sven Gerich eine Anwohnerinformation zum geplanten Umbau des Sportplatzes Waldstraße in der Aula des Gymnasiums Mosbacher Berg statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Der städtische Sportplatz Waldstraße soll als Ersatz für den Sportplatz Erlenweg zu einem Kunstrasenplatz umgebaut und mit Beachvolleyballfeldern ausgestattet werden. Die Sportanlagen, die sich derzeit am Erlenweg und seitlich des 2. Rings befinden, sind Teil der Fläche für den zukünftigen Ersatzneubau des Freizeitbades mit Eisbahn am Konrad-Adenauer-Ring, dem „Sportpark Rheinhöhe“.

„Wir haben meines Erachtens eine gute Idee für den Umbau des Sportplatzes Waldstraße entwickelt, die ich den Menschen vor Ort gerne persönlich nahe bringen möchte. Wir wollen sie im Detail über die geplanten Veränderungen informieren“, so Oberbürgermeister Gerich.

Die Stadtentwicklungsgesellschaft SEG hat im Auftrag des Bäderbetriebes mattiaqua in enger Abstimmung mit dem Sportamt und den Sportvereinen sowie der Diesterwegschule eine Machbarkeitsstudie angefertigt, die aufzeigt, wie die Nutzungen auf dem Platz zukünftig angeordnet sein können.

Diese Ergebnisse werden in der Informationsveranstaltung vorgestellt. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurde auch ein Lärmgutachten angefertigt und die Auswirkungen einer Trainingsbeleuchtungsanlage wurden geprüft.

Neben den Anwohnern sind auch die Vereine, der Ortsbeirat, der Ausschuss für Freizeit und Sport sowie der Arbeitskreis „Sportpark Rheinhöhe“ eingeladen.

Zur besseren Planung bittet die Stabsstelle Bürgerbeteiligung um Anmeldung über die Mailadresse buergerbeteiligung@wiesbaden.de oder telefonisch unter der Nummer (0611) 314579.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.