Wiesbaden – Kostenfreies und zeitlich unbegrenztes WLAN: Kranzplatz erster Standort

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Jetzt geht es mit dem freien WLAN in Wiesbaden voran“, freut sich Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr. Am Mittwoch, 24. Oktober, ist am Kranzplatz der erste Standort in Betrieb genommen worden. Die Wall GmbH wird noch dieses Jahr im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen an insgesamt 15 Standorten in Wiesbaden kostenfreies und zeitlich unbegrenztes WLAN installieren, darunter am Platz der deutschen Einheit, am Mauritiusplatz und am Wiesbadener Hauptbahnhof.

Oberbürgermeister Sven Gerich betont: „Der Stadtverordnetenbeschluss für die Einführung eines Bürger-WLANs in der Innenstadt wird damit nun umgesetzt. Freies WLAN ist ein ‚Must-have‘ und ein wichtiger Standortvorteil. Heute hat jeder ein netzfähiges Endgerät in der Tasche. Freies Internet gehört deshalb zur Infrastruktur einer Stadt genau wie Straßen, ÖPNV, Krankenhäuser oder Abfallentsorgung.“

„‚Netz zu haben‘ erleichtert die Orientierung und hilft bei der Suche nach Geschäften, Öffnungszeiten oder Serviceangeboten der Stadt. Touristen nutzen das Netz für die Hotelzimmersuche oder um den passenden Bus zu finden. Aber es kann auch einen Beitrag zur Sicherheit in der Stadt leisten, wenn es mal notwendig wird, schnell herauszufinden, wo die nächste Polizeiwache, das nächste Krankenhaus oder eine Notapotheke ist“, so Kowol.

Die für das kostenfreie und zeitlich unbegrenzte WLAN notwendige Technik ist standortspezifisch in freistehende Stadtinformationsanlagen, hinterleuchtete Säulen oder in Fahrgastunterstände des öffentlichen Personennahverkehrs integriert. Die betreffenden Standorte befinden sich an stark frequentierten Standorten im Historischen Fünfeck und dem Wiesbadener Hauptbahnhof. Nach dem Kranzplatz werden sukzessiv alle weiteren Standorte in Betrieb genommen. Alle Standorte sind mit allen zu beteiligenden Stellen abgestimmt. Die Nutzung dieser Hotspots ist einfach und mit wenigen Klicks möglich. Außerdem ist das kostenlose Angebot datenschutzrechtlich unbedenklich: Daten von Nutzern werden nicht erhoben oder anderweitig genutzt.

Patrick Möller, Geschäftsführer der Wall GmbH, zum Start des WLAN-Angebotes: „Wir freuen uns sehr, auch für Wiesbaden den zusätzlichen Service eines öffentlichen und kostenfrei nutzbarem WLAN über unsere Stadtmöblierung anbieten zu können. Mittels Anschluss an das Glasfasernetz der WitCom bietet unser bluespot Free WiFi beste Qualität zum Surfen und Chatten, zeitlich unbegrenzt und absolut kostenfrei für die Nutzer.“ Im Zuge der Modernisierung seiner Anlagen wird Wall nicht nur WLAN-Hotspots integrieren, sondern auch einzelne analoge Werbeflächen durch digitale ersetzen. Dies betrifft jedoch nur die Stadtinformationsanlagen oder Bushaltestellen, die bereits heute schon hinterleuchtete Werbeflächen beinhalten.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden