Wiesbaden – Kultur: Daniel-Honsack-Gedächtniskonzert in Biebrich

Unser Hessenland - Wiesbaden - Stadt-News -Wiesbaden – Kultur: Im Rahmen der Daniel-Honsack-Gedächtniskonzerte treten am Freitag, 2. Dezember, 20 Uhr, die Formation „Red Carpet“ und das Duo „HerzTerz“ auf. Der Veranstaltungsort ist zum zweiten Mal in der Fluxusschule in Biebrich, Pfälzer Straße 7. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Bands sind jedoch herzlich willkommen.

Pop, Latin und eine Prise Jazz in ungewöhnlicher Besetzung – das ist das Markenzeichen der vierköpfigen Wiesbadener Formation „Red Carpet“. Mit Cello, Percussion, Klavier und Gesang spannen die Musiker einen musikalischen Bogen, der von bekannten Latin-Stücken wie „Black Orpheus“ über Pop-Klassiker bis zu aktuellen Charthits wie „A night like this“ reicht.

Das Duo „HerzTerz“ lässt sich wie folgt beschreiben: die eine klingt, die andere singt, Klavier und Gesang in wohltemperierter Harmonie. Nach verschiedenen musikalischen Liaisons und Solopfaden musizieren die Mezzosopranistin Anja und die Pianistin Hannah seit 2011 gemeinsam. Ihr Repertoire beinhaltet ein Potpourri von romantischen bis skurrilen Stücken, von Kabarett bis Chanson im Stile der 20er und 30er Jahre.

Daniel Honsack rief im Jahr 2009 die Konzertreihe ins Leben und schuf damit eine Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler. Es war sein letztes Projekt, bevor er im Dezember 2009 einer schweren Krankheit erlag. Heute wird die Konzertreihe von seiner Lebensgefährtin Sandra Wintermeyer und der Saxophonistin Steph Winzen in seinem Gedenken weitergeführt und vom Ortsbeirat sowie der Ortsverwaltung Biebrich unterstützt

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden