Wiesbaden – Modellbau-Ausstellung im Freibad Maaraue

Hessen-Tageblatt - News und Themen - WiesbadenWiesbaden – Am Sonntag, 14. Mai, von 10 bis 16 Uhr veranstaltet der Schiffsmodellbauclub Wiesbaden und der Modellbau-Club Mainspitze eine Modellbauausstellung im Freibad Maaraue in Kostheim, Maaraue 27. Die Ausstellung findet zum ersten Mal statt und ist für die Besucher kostenfrei.

Die Modellbauer zeigen den begeisterten Fans ihre Schiffsmodelle und andere Modelle, wie zum Beispiel Kettenfahrzeuge, der unterschiedlichsten Art und sonstigen Fahrzeuge in Action. Die Wasserfläche steht den großen und kleinen Schiffen sowie den U-Booten zur Verfügung. Das Beachvolleyballfeld wird von den Baufahrzeugen und die große Liegewiese von den Kettenfahrzeugen genutzt werden. In der Basketballhalle werden die Verbrennungsmotoren sowie andere Exponate ausgestellt. Besonders viel Wert wird auf die detailgetreue Nachbildung und die absolute Funktionalität der Modelle gelegt. Solche Modellbauten können selten als fertige Bausätze im Spielwarenhandel erworben werden und so spielt die Handarbeit eine besonders große Rolle. Die Aussteller geben einen Einblick in ihr anspruchsvolles Hobby und präsentieren ihre Modelle, die mitunter selbst schon gewaltige Ausmaße besitzen. Beide Vereine freuen sich endlich ein Gewässer gefunden zu haben wo sie ihre Modelle begeisterten Zuschauern präsentieren können.

Auch die jüngsten Besucher werden auf Ihre Kosten kommen, denn sie dürfen aktiv verschiedene Modelle ausprobieren und sich für dieses außergewöhnliche Hobby begeistern.

Hintergrund zu den Vereinen:

Der Modellbau-Club Mainspitze feiert dieses Jahr 40-jähriges Bestehen und hat seinen Vereinssitz in Ginsheim-Gustavsburg. Bei den Rennbooten konnte der Verein in den letzten Jahren in den verschiedenen Wettbewerbsklassen mehrmals die Deutschen-, Europa- und Weltmeister stellen.

Der Schiffsmodellbauclub Wiesbaden existiert als Verein seit 1981. Der Verein widmet sich mehr dem Bau und Sammeln von Dampf-, Heißluft-, Verbrennungskraftmaschinen und Dampfkesseln.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.