Wiesbaden – Stadt Wiesbaden verbucht erneuten Übernachtungsrekord

Das Tourismusjahr 2018 weist mehr als 1,25 Millionen Übernachtungen aus. Zuwächse gibt es vor allem bei inländischen Städte- und Geschäftsreisenden.

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Mit rund 580.000 Gästen, die 1.251.424 Übernachtungen in Wiesbaden buchten, konnte die Landeshauptstadt im Tourismusjahr 2018 zum siebten Mal in Folge die Übernachtungszahlen steigern. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von 0,2 Prozent. Die Anzahl der Gäste verringerte sich im gleichen Zeitraum um 0,5 Prozent.

Die vom Hessischen Statistischen Landesamt erhobenen und vom Amt für Statistik und Stadtforschung aufbereiteten Zahlen belegen, dass vor allem inländische Reisende Wiesbaden besuchen. Deren Zahl stieg um 0,7 Prozent auf 464.724; die Übernachtungen der Inlandsgäste stiegen um 1,2 Prozent auf 971.830.

„Vor dem Hintergrund, dass die Übernachtungsanzahl während der Neubauphase des RheinMain CongressCenter kontinuierlich angestiegen sind ist auch der neuerliche Zuwachs sehr erfreulich“, resümiert Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass sich die Prognose, wonach mit der Eröffnung des RMCC Wachstumsgrenzen im Bereich der Hotelübernachtungen erreicht und deshalb dringend neue Hotelkapazitäten benötigt würden, bestätigt habe. „In diesem Zusammenhang sind das bereits eröffnete Hotel Best Western sowie die vier weiteren geplanten Hoteleröffnungen ein wesentlicher Baustein für das zukünftige Wachstum“, betont Dr. Franz.

Den Zuwächsen bei den Ankünften und Übernachtungen der Inlandsgäste steht ein Rückgang bei den Wiesbaden-Reisenden aus dem Ausland gegenüber. Im Jahr 2018 kamen mit 115.622 Besuchern 5,1 Prozent weniger aus dem Ausland; die Übernachtungszahl sank um 3,4 Prozent auf 279.594. Trotz Einbußen sind die USA mit 56.060 Übernachtungen in den insgesamt 80 Hotellerie-Betrieben der Stadt mit mehr als 7100 Betten der wichtigste Quellmarkt. Die zweitgrößte Gästegruppe ist die aus den arabischen Golfstaaten, die im Jahr 2018 45.226 Mal (plus 13,9 Prozent) in Wiesbaden übernachtet hat.

Die Wiesbaden Marketing GmbH hat die Kongress- und Tagungsdestination sowie das Städtereiseziel Wiesbaden im vergangenen Jahr bei 18 nationalen und internationalen Workshops und Messen beworben. Darüber hinaus wurde unter dem Motto „Wiesbaden – Mehr zu entdecken“ das Tourismusmarketing intensiviert. „Wir haben Angebote zu Wein/Kulinarik und Kunst/Kultur ausgebaut und noch zielgerichteter vermarktet“, erläutert Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH. In der Folge setzte sich 2018 die positive Resonanz nationaler und internationaler Reiseveranstalter sowie die Nachfrage Individualreisender fort. Großen Anklang finden ferner der neue Imagefilm „That´s why we love it“ und der digitale Wiesbaden-Reiseführer der Plattform „Cool Cities“, der mit eindrucksvollen Bildern für den Besuch in der Landeshauptstadt wirbt.

Die Themen Wein und Kulinarik standen im Fokus zahlreicher Fachbesucher und Journalisten, die bei ihren Besuchen in der Landeshauptstadt von der Wiesbaden Marketing GmbH begleitet wurden. Eine merklich gestiegene Anzahl einzelreisender Blogger und internationaler Online-Journalisten berichtete über den Facettenreichtum Wiesbadens in Wort und Bild.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.