Wiesbaden – „Verständliche Medizin“ zum Thema Komplementärmedizin

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Haben Sie heute schon gelacht oder sich bewegt? Am Mittwoch, 24. Juli, 17.30 bis 19.30 Uhr, ist die Komplementärmedizin Thema im Wiesbadener Rathaus. Im Rahmen der Vortragsreihe „Verständliche Medizin“ des Gesundheitsamtes werden positive Aspekte von Bewegung und Humor auf die Gesundheit und Heilung vorgestellt.

„Gegen all euer Leiden verschreibe ich euch Lachen“, diese erfolgreiche Wirkung der guten Laune beschrieb schon François Rabelais im 16. Jahrhundert. Wer herzlich lacht, aktiviert über 300 Muskeln im Körper. Es werden Glückshormone ausgeschüttet und vermehrt Sauerstoff aufgenommen. Idealerweise lacht man viel in seinem Alltag, doch auch Angebote wie Lach-Yoga haben ihre Berechtigung. Wie Gesundheit mit Humor zusammenhängen kann, wird in der Veranstaltung anschaulich erklärt.

Ein anderer Aspekt, der im Fokus stehen wird, ist die Bewegung. Ein aktiver Alltag wirkt sich auf die physische und psychische Gesundheit aus. Die muskuläre Aktivität kurbelt Selbstheilungsprozesse des Körpers an und optimiert Stoffwechselvorgänge. Mindestens 150 Minuten moderate körperliche Aktivität werden von der Weltgesundheitsorganisation pro Woche empfohlen. Sedentäres Verhalten, was einen bewegungsarmen Alltag mit langem, ununterbrochenem Sitzen beschreibt, gilt heute als ein großer Risikofaktor für Erkrankungen. „Nehmen Sie sich daher die Zeit und bauen Sie Bewegungspausen in Ihren Alltag ein“, sagt Bürgermeister Dr. Oliver Franz. „Stehen Sie während langer Bürotätigkeiten regelmäßig auf und nutzen Sie die vielfältigen Bewegungsangebote unserer Stadt.“

Bei vorhandenen Beschwerden oder in der Therapie von Krankheitsbildern wie zum Beispiel Tumorerkrankungen nimmt Bewegung einen immer wichtigeren Stellenwert ein. In der kommenden „Verständlichen Medizin“ wird der positive Effekt der Bewegung allgemein angesprochen, aber auch in Bezug auf Rückenschmerzen und Tumorerkrankungen.

Das Gesundheitsamt Wiesbaden und der Praxisverbund freuen sich auf den Besuch der Bürgerinnen und Bürger.

Weitere Informationen erhalten Interessierte in der Kommunalen Gesundheitsförderung des Gesundheitsamtes unter gesundheitsfoerderung@wiesbaden.de oder (0611) 313777 oder 312074.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden