Wiesbaden – Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

weihnachtspaeckchen-fuer-kinder-in-notWiesbaden – Auch dieses Jahr können im Kinderzentrum Biebrich, wi&you, Amt für Soziale Arbeit, Bunsenstraße 6, wieder Weihnachtspäckchen für Kinder in Not gespendet werden. Die Spendenaktion läuft ab Dienstag, 1. November, bis Montag, 5. Dezember. Wer ein Päckchen abgeben möchte, kann einfach den gelben Fußspuren über den Platz der Galatea-Anlage folgen.

Folgende Sachen können in das Päckchen gepackt werden: Kinderkleidung, zum Beispiel Handschuhe, Mützen oder Schals; Sportsachen; Taschen, wie zum Beispiel Gürteltaschen, Brustbeutel oder Geldbeutel; Schmuck, zum Beispiel Haarschmuck, Ohrringe, Modeschmuck oder Anstecker; Schulbedarf, zum Beispiel Einbände für Schulhefte oder Schultaschen; Spielzeug allgemein, zum Beispiel Puppen; Kosmetikprodukte, zum Beispiel Zahnbürsten, Cremes, Haarpflege, Seife oder Parfüm sowie Süßigkeiten. Es sollten keine verderblichen Lebensmittel eingepackt werden. Zudem sollten die Artikel neu beziehungsweise gut erhalten und kindergerecht sein. Auf dem Päckchen soll erkennbar sein, ob es sich um ein Geschenk für ein Mädchen oder für einen Jungen handelt. Die Altersangabe kann zur Orientierung auch angegeben werden.

Dieses Jahr gehen die Päckchen nach Rumänien, Bosnien-Herzegowina und die Ukraine. Die Päckchen werden von Helferinnen und Helfern, die den Transport begleiten, direkt vor Ort an die Kinder verteilt, sodass sie garantiert ankommen. Die Stiftung „Kinderzukunft“ würde sich darüber hinaus über eine Spende von 2 Euro für den Transport von jeweils einem Päckchen freuen. Nähere Informationen gibt es im Kinderzentrum Biebrich, Bunsenstraße 6, oder unter der Telefonnummer (0611) 319176.

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden