Wiesbaden – Informationsveranstaltung zum Thema „Aufenthaltserlaubnis“ im Rathaus

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – „Ich bekomme eine Aufenthaltserlaubnis – Was ist zu tun? Was ändert sich?“ – zu diesem Thema findet am Donnerstag, 24. Januar, von 18 bis 20 Uhr im Rathaus, Schlossplatz 6, eine Informationsveranstaltung statt.

Zusammen mit dem Netzwerk „Gemeinsam in Wiesbaden – Tandemprogramme mit Geflüchteten“ organisiert das Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge als Kooperationspartner des Netzwerks die Veranstaltung.

Anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte können Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (SGB II) oder nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) bekommen. Damit enden gegebenenfalls die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG). Bei diesem sogenannten Rechtskreiswechsel geht auch die Zuständigkeit an das kommunale Jobcenter über.

Referentinnen und Referenten aus den beiden Leistungsbereichen und der Ausländerbehörde sind eingeladen und informieren betroffene Geflüchtete und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer über Ablauf und zu beachtende Dinge, um den Wechsel möglichst komplikationslos zu gestalten.

Für Fragen rund um diesen Wechsel ist bei der Veranstaltung ausreichend Raum vorgesehen. Fragen können aber auch gerne vorab an E-Mail fluechtlinge@wiesbaden.de geschickt werden.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind über die Internetseiten des Netzwerkes www.gemeinsam-in-wiesbaden.de oder über das Bürgerkolleg unter www.buergerkolleg.de erwünscht.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden