Zwischendurch ist es auch trocken: Wetterbericht für Hessen vom 22.02.2016

Neues-Hessen-Tageblatt - Hessenwetter - Aktuell -Hessen – Der aktuelle Wetterbericht für unser Hessenland vom Montag: Heute windig bis stürmisch. Nachts im Bergland Frost.

Vorhersage – heute:

Heute ist es meist stark bewölkt bis bedeckt. Nördlich des Mains fällt tagsüber immer wieder Regen, südlich des Mains kann es auch größere niederschlagsfreie Abschnitte geben, bevor sich am Abend auch dort der Regen verstärkt. Zum Abend mischt sich im Nordhessischen Bergland wieder zunehmend Schnee unter den Regen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 9 und 12 Grad, im Bergland Werte um 7 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, in Böen stark bis stürmisch aus Südwest. Im Bergland sind auch Sturmböen möglich. Am Nachmittag lässt der Wind von Norden her nach.

In der Nacht zum Dienstag ziehen die Niederschläge nur zögerlich südostwärts ab und fallen vor allem vom Odenwald bis zur Rhön in Staulagen teils auch etwas kräftiger aus. In tiefen Lagen fällt Regen, in Hochlagen kann auch etwas Schnee fallen. In Nordhessen lockert die Bewölkung ausgangs der Nacht etwas auf. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 4 und 1 Grad, im Bergland auf Werte um -2 Grad, dort wird es glatt. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West.

Wetterlage:

Eine Tiefdruckrinne erstreckt sich von Fennoskandien bis ins Europäische Nordmeer und beeinflusst mit ihrem Tiefausläufer Hessen. Dabei wird von Norden her zunehmend kühlere Luft herangeführt.

WIND:

Heute treten verbreitet Böen um 55 km/h (Bft 7) auf, im Bergland stürmische Böen um 65 km/h (Bft 8), in Gipfellagen auch einzelne Sturmböen um 80 km/h (Bft 9). Ab dem Nachmittag lässt der Wind dann allmählich von Norden her nach. In der Nacht zum Dienstag sind dann nur noch in den höchsten Lagen starke bis stürmische Böen möglich.

SCHNEE/GLÄTTE:

Am Abend und in der Nacht zum Dienstag geht der Regen in der Nordhälfte in den höchsten Lagen allmählich in Schnee über und es kann dort 1 bis 5 cm Neuschnee fallen. Es besteht Glättegefahr.

FROST:

In Gipfellagen muss in der Nacht zum Dienstag bei Temperaturen um -2 Grad mit leichtem Frost gerechnet werden.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag fällt aus starker Bewölkung zunächst verbreitet Regen, im Bergland auch Schnee. Zum Abend nehmen die Niederschläge im Norden schauerartigen Charakter an und werden seltener, im Süden bleibt es bei dichter Bewölkung und Regen, in Hochlagen auch Schnee. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 5 und 8 Grad, im Bergland Werte um 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen auch stark aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch ist wechselnd bewölkt und im Süden fällt anfangs noch Regen oder Schnee, der südwärts abzieht. Sonst kommt es zu Regen- oder Schneeschauern. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 2 und 0 Grad, im Bergland auf Werte um -3 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest bis West. Verbreitet muss mit Glätte gerechnet werden.

© DWD