Aschaffenburg – An Kellerfenster manipuliert – Einbrecher durch Licht vertrieben

ASCHAFFENBURG – In der Nacht von Freitag auf Samstag scheiterte ein Einbrecher bei dem Versuch in den Keller eines Mehrfamilienhauses einzusteigen. Eine schlafende Bewohnerin wachte von Kratzgeräuschen auf. Durch die Betätigung der Außenbeleuchtung dürfte sie den Unbekannten verscheucht haben. Den Einbruchsversuch entdeckte die Frau erst am nächsten Morgen. Die Polizei Aschaffenburg nimmt Zeugenhinweise entgegen.

Gegen 02:00 Uhr hörte die Frau am Memlingweg kratzende Geräusche im Außenbereich des Mehrfamilienhauses. Sie betätigte mehrmals von ihrer Wohnung aus den Lichtschalter für die Außenbeleuchtung. Kurze Zeit später waren keine Geräusche mehr zu hören. Erst am nächsten Tag stellten die Bewohner fest, dass ein Unbekannter versucht hatte, mit einer Eisenstange ein Kellerfenster aufzubrechen. Der angerichtete Schaden wird auf 100 Euro geschätzt.

Die Polizeiinspektion Aschaffenburg nimmt jetzt Hinweise von Zeugen entgegen, die Verdächtiges beobachtet haben. Diese werden unter Tel. 06021/857-2230 entgegengenommen.

© Bayerische Polizei