Eltville am Rhein – Fairtrade-Steuerkreis offen für Interessierte

Hessische-Nachrichten - Eltville am Rhein - Aktuell -Eltville am Rhein – Wirtschaft: Nachdem Eltville im Vorjahr die Zertifizierung und damit die Ernennung als Fairtrade-Kommune erreicht hat, möchte der Steuerungskreis auch in 2019 weiter für den gerechten Handel aktiv sein. Selbst wenn die ersten Wochen in 2019 vergangen sind, ist noch Zeit, Vorsätze fürs neue Jahr zu fassen, meint Guntram Althoff, der Sprecher des Fairtrade-Steuerungskreises in Eltville.

„Um den fairen Handel zu stärken, habe ich mir vorgenommen, zukünftig bei jedem Großeinkauf mindestens einen FairTrade-Artikel im Einkaufswagen zu haben, “ erläutert er seinen eigenen Vorsatz für 2019. „Wenn jede Bürgerin und jeder Bürger für über 10 Euro monatlich fair gehandelte Produkte kauft, kann der entsprechende Umsatz, der zur Zeit bei gerade 14 Euro im Jahr liegt, weiter gesteigert werden.“

Aufgrund des breiten Angebotes gibt es viele faire Artikel: Zunächst gibt es da natürlich die „Klassiker“ Kaffee, Tee, Bananen oder Gewürze – vieles davon in Bio-Qualität. Darüber hinaus jedoch finden sich auch in vielen Eltviller Geschäften zahlreiche andere attraktive Produkte wie Schokolade, Zucker, sowie Artikel wie Rosen, Fußbälle und Bekleidung.

Aber auch tatkräftige Mithilfe ist möglich: So trifft sich der Fairtrade-Steuerungskreis das nächste Mal am Dienstag, 12. Februar um 18 Uhr im neuen Büro der Wirtschaftsförderung am Kiliansring 3 (altes Eichamt). Gäste, die das erste Treffen in 2019 nutzen möchten, um die Arbeit der Steuerungsgruppe kennen zu lernen, sind herzlich eingeladen.

Informationen zum Thema Nachhaltigkeit und fairer Handel erhalten Interessierte bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Eltville am Rhein, Barbara Lilje, Telefon 06123 697-100, E-Mail: barbara.lilje@eltville.de. www.eltville.de/wirtschaft/nachhaltigkeit/fairtrade-kampagne/

***

Der Magistrat der Stadt Eltville am Rhein
Gutenbergstraße 13
65343 Eltville am Rhein