Frankfurt am Main – Bücherschrank an der Ludwig-Erhard-Schule wird eingeweiht

News-24.Today - Hessen-Tageblatt - Frankfurt - Aktuell -Frankfurt am Main – (pia) Am Dienstag, 15. Dezember, 13 Uhr, eröffnen Ortsvorsteher Manfred Lipp und Hubert Schmitt, Mitglied im Ortsbeirat, gemeinsam mit Schulleiter Bernhard Friedrich einen öffentlichen Bücherschrank an der Ludwig-Erhard-Schule, Legienstraße 5.

Stellvertretend für die Ludwig-Erhard-Schule übernimmt Friedrich als Schulleiter die Patenschaft für den Bücherschrank. Dieser steht zwischen dem Schuleingang Stegerwaldstraße und dem Rondell, das in den Sommermonaten mit seinen Bänken unter alten Kastanienbäumen zum Schmökern einlädt.

Jeweils eine Klasse der kaufmännischen beruflichen Schule wird sich um den Bücherschrank kümmern. Die Schüler werden den Bestand inventarisieren, sich um eine angemessene Auswahl unterschiedlicher Genres kümmern und ein Auge auf die Qualität der eingestellten Bücher haben.

Die erste Klasse, die diese Aufgabe übernimmt, ist die Berufsfachschulklasse 10BF2, sie übernimmt auch die Organisation der kleinen Einweihungsfeier.

Der Bücherschrank an der Ludwig-Erhard-Schule ist der derzeit fünfte im Ortsbezirk 6. Der erste dieser öffentlichen Bücherschränke wurde im Jahr 2012 am Andreasplatz in Höchst eingeweiht. Es folgten weitere in der Alte Falterstraße in Griesheim, in der Straße Neumarkt in Nied und in der Bechtenwaldstraße in Zeilsheim. Bürger, die gerne Bücher für den neuen Schrank stiften möchten, sind hierzu herzlich eingeladen.