Hessen – Wettervorhersage für den 01.12.2017: Schneeschauer bis ins Flachland, Glätte

Hessen-Tageblatt - News vom Wetter -Hessen – Wettervorhersage vom 01.12.2017:Freitag Schnee bis ins Flachland.

Vorhersage – heute:

Am Freitag kommt es bei wechselnder bis starker Bewölkung zu Schauern. Der Niederschlag fällt im Bergland und auch meist im Flachland als Schnee. Zum Abend lässt die Schauertätigkeit langsam nach. Die Höchsttemperatur erreicht Werte um 0 Grad im Bergland und um 3 Grad im Flachland. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bewölkt, gebietsweise kann es auch aufklaren. Nur vereinzelt fällt noch ein Schneeschauer, meist ist es niederschlagsfrei. Bei größeren Auflockerungen kann sich örtlich Nebel bilden. Streckenweise ist mit Glätte durch Überfrieren zu rechnen. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen -2 und -5 Grad.

Wetterlage im Hessenland:

Hessen liegt im Einfluss eines Tiefdruckgebiets mit Kern über der Nordsee. Mit einer nordwestlichen Strömung wir kalte Meeresluft herangeführt und sorgt für unbeständiges und winterliches Wetter.

GLÄTTE/SCHNEE/FROST:
In der Nacht zum Freitag treten weitere Schauer auf, die bis ins Flachland als Schnee fallen. Dabei muss mit Glätte durch Schnee oder Schneematsch sowie überfrierende Nässe gerechnet werden. Es wird verbreitet leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad erwartet.

Am Freitag tagsüber muss weiterhin mit Schneeschauern gerechnet werden, die auch im Flachland verbreitet als Schnee fallen. Neuschneemengen liegen dabei zwischen 1 und 5 cm. Im Bergland tritt oberhalb von 500 bis 600 m auch tagsüber leichter Frost bis – 1 Grad auf. Dabei kommt es erneut verbreitet zu Glätte, im Flachland meist durch geringfügigen Schnee oder Schneematsch, im Bergland und auf Brücken zusätzlich auch durch überfrierende Nässe.

Vorhersage – morgen:

Am Samstag ist es nach zögerlicher Nebelauflösung zunehmend heiter und niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 0 bis 2 Grad, im Bergland -2 bis 0 Grad. Der schwache Wind weht aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag ist es zunächst oft klar oder nur gering bewölkt und es kann sich gebietsweise Nebel bilden. Ausgangs der Nacht zieht von Nordwesten dichtere Bewölkung auf, es bleibt aber meist noch trocken. Die Temperatur sinkt auf Werte von -2 bis -4, im Bergland bis -6 Grad. Örtlich muss mit Reifglätte gerechnet werden.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting