Kassel – CDU: Bürger müssen vor Verkehrslärm geschützt werden

Lärmschutz ist zentrale Aufgabe bei Infrastrukturvorhaben

Unser Hessenland - Stadtnachrichten Kassel -Kassel – Den besseren Schutz von Bürgerinnen und Bürgern vor Verkehrslärm sieht CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Norbert Wett als zentrale Aufgabe im Bereich der Infrastrukturentwicklung unserer Region.

„Egal ob bei der Bergshäuser Brücke, der A49 oder der A44: die steigenden Verkehrsaufkommen in Kassel und dem Umland erfordern einen effektiven Schutz der Bewohner vor Verkehrslärm in den betroffenen Bereichen“, so Dr. Wett.

Dazu müssten alle Optionen und bauliche Maßnahmen geprüft werden, welche die Belastung durch Verkehrslärm spürbar vermindern. Für Dr. Wett gehören dazu neben geräuschmindernden Fahrbahnoberflächen und Lärmschutzwänden und –wällen auch Überlegungen z.B. zur Einhausung der zukünftigen A44 im Bereich Kaufungen.

Hier ist Hessens Verkehrsminister Al-Wazir (B90/Die Grünen) gefragt, beim Bund als Straßenbaulastträger die Interessen der Anwohner nachdrücklich zu vertreten.

——————————————————–

Text: CDU-Fraktion Kassel
Rathaus
34112 Kassel