Koblenz – Bestürzung über Tod des früheren Bürgermeisters Dieter Muscheid

RLP-24 - Koblenz - Aktuell -Koblenz – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Koblenzer Rathaus, die Dieter Muscheid in seiner Zeit als Koblenzer Bürgermeister kennen gelernt haben, hat sein früher Tod bestürzt. Gleiches gilt für Oberbürgermeister Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, der Muscheid aus dessen Zeit als Landtagsabgeordneter in Mainz kannte. „Wir haben damals eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet“, erinnert sich der OB, „seinen scharfen Juristenverstand habe ich immer bewundert“.

Muscheid, der im April 1999 das Amt des Koblenzer Bürgermeisters antrat, hat auf Grund seiner Erfahrung und seiner exzellenten Kontakte nach Mainz, viel für die Stadt erreichen können. Beispielsweise die Übertragung der Grundstücke der Landesfeuerwehrschule auf dem Oberwerth an die Stadt.

Muscheids Kredo war „Etwas ein bisschen zu verbessern“, bekannte er bei seinem Abschied aus dem Bürgermeisteramt im März 2007.

Der im Mai 1943 in Koblenz geborene Dieter Muscheid absolvierte nach zweijähriger Bundeswehrzeit ein Jurastudium in Bonn, dem eine Richtertätigkeit folgte. Von 1979 bis 1999 war er Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtages und des Stadtrates von Koblenz. Vom 01. April 1999 bis 31. März 2007 bekleidete er das Amt des Bürgermeisters der Stadt Koblenz.

***
Text: Stadt Koblenz

 

Kommentare sind geschlossen.