Lauterecken – Akure (Nigeria) – Falsche Internetfreundschaft wurde teuer

RLP-24 - Lauterecken - Aktuell -Lauterecken (HE) – Auf einen falschen Freund ist eine Frau aus Lauterecken hereingefallen. Den angeblichen in Nigeria stationierten US-Soldaten, hatte sie über Facebook kennengelernt und ihm zu Weihnachten Geld für einen Urlaubsflug nach Deutschland überwiesen.

Der vermeintliche Soldat hatte sich über das Internet das Vertrauen und die Zuneigung der Frau erschlichen. Der Mann gab vor, in finanzielle Nöte geraten zu sein. Die Pfälzerin meinte es gut und überwies dem Freund 900,- Euro, damit er sie in Deutschland besuchen könne. Im Verlauf der weiteren Korrespondenz mit ihrer Internetbekanntschaft flog der Schwindel dann auf. Die 50-jährige Frau aus Lauterecken erstatte bei der Polizei Strafanzeige.

Die Polizei warnt, gerade zur Weihnachtszeit nutzen Kriminelle die Gutmütigkeit friedlicher Menschen aus, um sie um ihr Geld zu bringen. Die Gauner bedienen sich dabei auch dem Internet. Sie sollten daher eMails von unbekannten Personen stets kritisch hinterfragen. Das gilt auch für Chatbekanntschaften in WhatsApp und anderen Messenger. Gehen sie nicht auf Geldforderungen ein!

Tipps zum sicheren Umgang mit dem weltweiten Netz und zum Verhalten im Internet finden sie unter www.polizei-beratung.de

***
Herausgebende Stelle: Polizeidirektion Kaiserslautern

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de