Oberweser – Dorfladen in Gieselwerder beschäftigt Flüchtlinge: Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft

landkreis-kassel-aktuell-hessen-tageblattOberweser – Im Dorfladen in Gieselwerder arbeiten zwei Flüchtlinge, die sich auf unterschiedliche Weise in das Arbeitsleben in Deutschland integrieren wollen.

Omran Allaham, ein junger Syrer, ist im Rahmen eines Praktikums zur Berufsorientierung im Dorfladen beschäftigt. Am 15.2.2017 schließt sich diesem eine EQ = Einstiegsqualifizierung an, die Frau Westermann vom Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft vermittelt hat und die Ausbildungsreife weiter verbessert. Im September wird Omran Allaham eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann im tegut Dorfladen in Gieselwerder beginnen können.

Auch Shakira Kakar, eine junge afghanische Frau, absolviert gerade ein Praktikum zur Berufsorientierung, um im Anschluss direkt als Reinigungskraft im tegut Dorfladen fest eingestellt zu werden.

„So entsteht eine wunderbare aufeinander aufbauende Förderkette, wie es gelingen kann, einen geflüchteten Menschen in den Arbeitsmarkt zu integrieren “, erläutert Vizelandrätin Susanne Selbert und fügt hinzu:“ Der Tegutladen wird so ein beispielhaftes Vorbild für Arbeitsintegration und Sozialintegration.“

***
Text: LANDKREIS KASSEL
Pressesprecher
Harald Kühlborn
Wilhelmshöher Allee 19 – 21
34117 Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting