Rheinland-Pfalz – Zu Gast im Kloster – Den Alltag hinter sich lassen, den Blick auf das Wesentliche richten

101210042scr

Kloster Marienstatt im Westerwald – Zur Verfügung gestellt von
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH – Fotograf / Quelle
Westerwald Touristic-Service

Rheinland-Pfalz – (rpt) Entschleunigung im Kloster – das ist wie ein in die ehrwürdigen Mauern zementiertes Gesetz. Wer eine Kirche oder ein Kloster betritt, ist automatisch leise. Purismus, Meditation, ein geregelter Tagesrhythmus, viel Schlaf und temporäre Enthaltsamkeit von allem Weltlichen prägen einen Klosteraufenthalt – immer den Blick  auf das Wesentliche gerichtet. Zudem muss man heutzutage im Kloster nicht mehr auf Daunendecken, Heizung oder gutes Essen verzichten. Man muss auch nicht unbedingt beten oder Choralgesängen lauschen. Aber man kann, wenn man will.

Als einen Ort, an dem Leib und Seele Ruhe schöpfen dürfen, beschreibt sich das Kloster Arenberg bei Koblenz. Wer im Gästehaus wohnt, kann an den Angeboten des Klosters teilnehmen, hat aber genauso die Möglichkeit, das Alleinsein und die Ruhe zu suchen. Das umfangreiche Kursangebot beginnt 2015 zum Beispiel mit einer Familienaufstellung zum Thema „Heil und Unheil“ in der Familie vom 5. bis 9. Januar oder Kontemplativen Exerzitien vom 9. bis 17. Januar. Informationen gibt es unter www.kloster-arenberg.deexterner Link.

Die Abtei Himmerod liegt im beschaulichen Salmtal in der Eifel. Der Gästeflügel und das Gäste- und Exerzitienhaus laden zum Abschalten und Besinnen ein. Angebote wie die Morgenmeditation, geistliche Gespräche, Singen und Lesen können genutzt werden. Vom 20. Dezember bis 11. Januar finden die Himmeroder Tage statt, als Zeiten der Besinnung und Begegnung. Informationen gibt es unterwww.abteihimmerod.deexterner Link.

Im Westerwald lädt die Abtei Marienstatt dazu ein, im Gästehaus zu wohnen und an den Gottesdiensten der Gemeinschaft teilzunehmen. In der Buchhandlung gibt es bis zum 28. Dezember die Möglichkeit, eine umfangreiche Krippenausstellung zu besichtigen. Ein Festliches Neujahrskonzert findet am 4. Januar um 15 Uhr in der Abteikirche statt. Unter dem Thema „Mit Pauken und Trompeten…“ spielt das Ensemble TOP Leipzig Werke von Bach, Händel, Heinichen, Mendelssohn Bartholdy und Gardonyi. Anbetungsstunden finden am 11. Januar, 8. Februar und 8. März jeweils um 16 Uhr in der Abteikirche statt. Informationen gibt es unter www.abtei-marienstatt.deexterner Link.

Das Kloster St. Maria Esthal in der Pfalz lädt die Gäste dazu ein, unter anderm bei Gebeten und Eucharistiefeiern, bei Gesprächen, Meditationswochenenden und Oasentagen am Leben der Schwestern teilzuhaben. Zudem werden Yogakurse, Wanderungen und Massagen angeboten. Für einen besinnlichen Jahreswechsel im Kloster gibt es ein Pauschalangebot mit fünf Übernachtungen, Halbpension, einem Filmnachmittag, einer Nachtwächterführung, einem Silvestersekt und einem winterlichen Abschiedspräsent. Das Angebot kostet 149 Euro pro Person im Doppelzimmer und 179 Euro im Einzelzimmer. Informationen gibt es unter www.kloster-st-maria-esthal.deexterner Link.

Im Kloster Maria Laach am Laacher See haben Gäste im Gastflügel die Möglichkeit, Tage der Stille und Besinnung zu verbringen. Exerzitien und Einkehrtage werden angeboten. Das Feierliche Silvesterkonzert „Cappella Confluentes“ findet am 31. Dezember um 19 Uhr statt. Informationen gibt es unter www.maria-laach.deexterner Link.

Info: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Löhrstraße 103 -105, 56068 Koblenz, Tel: +49 (0)1805/7574636 (0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.), Fax: +49 (0)261/91520–40, info(at)gastlandschaften.de, www.ichzeit.infoexterner Link, www.blog.ichzeit.infoexterner Link,www.facebook.com/ichzeitexterner Link, www.twitter.com/ichzeitexterner Link

***
Text: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz

 

Kommentare sind geschlossen.