Stadt Hanau – Auf den Spuren der Glaubensflüchtlinge: Führung am Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 9. September

Hessische-Nachrichten -Stadt-Hanau- Aktuell -Stadt Hanau – Auf die Spuren der Glaubensflüchtlinge des 17. Jahrhunderts begeben sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen der gleichnamigen Führung am Sonntag, 9. September, um 10.30 Uhr im Rahmen des Tags des offenen Denkmals.

Die Stadtführerin Karolina Dols berichtet über die Hugenotten und Waldenser sowie ihre Wanderungen durch Europa auf der Suche nach einer neuen Heimat. Die Route der Glaubensflüchtlinge, auch Hugenotten- und Waldenserpfad genannt, führte von der französischen Region, den piemontesischen Tälern um Turin über die Schweiz nach Neu-Isenburg und Hanau bis nach Bad Karlshafen.

Wie wesentlich die erfolgreiche wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung der Stadt Hanau mit der Zuwanderung von Wallonen, Flamen, Hugenotten und Waldensern verknüpft ist stellt Dols anschaulich dar.

Die Teilnahme kostet sieben Euro für Erwachsene, für Kinder 3,50 Euro. Eine Voranmeldung bei der Tourist-Information ist unter 06181/295 739 oder via E-Mail an touristinformation@hanau.de notwendig. Treffpunkt für die Führung ist das Brüder-Grimm-Denkmal auf dem Marktplatz in Hanau um 10.30 Uhr.

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

 

Kommentare sind geschlossen.