Stadt Hanau – Kunst und Kultur: Museum Hanau sucht weitere Ewald-Werke

Umfassende Retrospektive für Herbst 2015 geplant

010415148217P
Reinhold Ewald: Wäscherinnen von Trient (1913 / MZHU2015_01) Foto: Stadt Hanau

Hanau (HE) – Anlässlich des bevorstehenden 125. Geburtstages des bedeutenden Hanauer Künstlers Reinhold Ewald zeigen das Historische Museum Hanau Schloss Philippsruhe und das Museum Giersch der Goethe-Universität Frankfurt am Main im kommenden Herbst eine gemeinsame umfassende Retrospektive.

In Form einer Doppelausstellung wird das Leben und Werk Ewalds an beiden Orten anhand unterschiedlicher Themenfelder aufbereitet und in seinen vielfältigen Bezügen vorgestellt. Gemälde, Grafiken, Plastiken und kunstgewerbliche Arbeiten veranschaulichen dabei das komplexe und facettenreiche Schaffen Ewalds im Spannungsfeld zwischen Spätimpressionismus, Expressionismus, Neuer Sachlichkeit und Expressivem Realismus. „Die Ausstellung realisiert die lang ausstehende überregionale Würdigung des Künstlers und seines faszinierenden Gesamtwerkes“, kommentiert Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky das Vorhaben.

Auch wenn das Ausstellungsteam im Zuge der intensiven Vorbereitung in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen bisher unentdeckte Schätze, Gemälde, Grafik und Plastik aufspüren konnte, könnten weitere Exponate berücksichtigt werden. Deshalb wenden sich die Organisatoren noch einmal mit der Bitte an die Öffentlichkeit, Hinweise auf weitere, bisher unbekannte Sammlungen mit Werken von Reinhold Ewald zu geben.

Dabei gilt ein besonderes Augenmerk den Schmuckstücken von Ewald, die während seiner Lehrtätigkeit an der Hanauer Zeichenakademie entstanden sind. Dieses Schaffensgebiet ist bisher kaum untersucht worden und daher für die Ausstellung in Hanau besonders interessant. Das Historische Museum Hanau Schloss Philippsruhe bittet daher alle Besitzerinnen und Besitzer von Ewald-Schmuckstücken herzlich darum, sich bei der Museenverwaltung unter der Telefonnummer 06181 295 1639 oder per E-Mail an Frau Beate Hofmann unter beate.hofmann@hanau.de zu melden.

Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

—–

Text: Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau