Stadt Hanau – Ungewöhnlich hoher Krankenstand im Stadtladen: Weiterhin nur eingeschränktes Dienstleistungsangebot möglich

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Hanau -Stadt Hanau – Nach wie vor ist der Dienstbetrieb in den besucherstarken Dienststellen des Stadtladens und der Stadtteilläden wegen einer außergewöhnlichen Krankheitswelle nur eingeschränkt möglich. Bis zunächst Samstag, 17. März, können deshalb ausschließlich Terminkunden im Stadtladen Innenstadt bedient werden. Die Rathausinformation wird besetzt sein.

„Wir bedauern diesen Zustand sehr und wir können den Ärger der Bürgerinnen und Bürger, die vergeblich gekommen sind oder kurzfristig keinen freien Termin erhalten können, nachvollziehen“, entschuldigt sich Stadtrat Thomas Morlock für die Unannehmlichkeiten.

Doch wenn bei ohnehin hohem Krankenstand weitere Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter ausfallen, habe die Stadt keine andere Möglichkeit, als den Stadtladen oder die Stadtteilläden organisatorisch entgegenzuwirken und Servicezeiten zu beschränken. Die Übergangslösung ist vorläufig auf weitere zwei Wochen angelegt. Dann werde man sehen, wie sich die personelle Situation entwickelt habe“, so Morlock.

„Immerhin lässt sich über die Terminvereinbarung eine gewisse Planungssicherheit schaffen“, weist er auf die Möglichkeit zur Terminbuchung, die auch online möglich ist, hin.
Über die städtische Homepage unter www.hanau.de lässt sich mit wenigen Klicks ein persönlicher Termin im Stadtladen vereinbaren. Auf der Startseite ist in der rechten Servicespalte einer entsprechend verlinkter Kalender zu finden. Ganz wichtig bei der Terminvereinbarung ist, das Anliegen zu benennen, und nicht zu vergessen, die eingehende Termin-E-Mail nochmals über den angegebenen Link zu bestätigen.

Wer keinen Internetzugang hat, kann auch telefonisch über die zentrale Servicenummer des Stadtladens unter 06181-295-0 oder -640 oder persönlich vor Ort in allen Stadt(teil)läden einen Termin vereinbaren.

Für Spontankunden werden je nach Personalkapazität tagesaktuell jeden Morgen weitere Termine freigeschaltet. Stornierte Termine werden automatisch anderen Kunden wieder zur Verfügung gestellt. Kunden mit dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten, insbesondere für die Erstellung von Expresspässen für Reisen und von Ersatzdokumenten bei verlorenen oder gestohlenen Ausweisdokumenten, werden allerdings im Rahmen der Möglichkeiten am laufenden Sprechtag bedient und zusätzlich in den Organisationsablauf eingesteuert.

Daneben versucht das Team, die Servicezeiten in den jeweiligen Stadtteilläden aufrecht zu erhalten. Kurzfristige Schließungen können aber dennoch nicht ausgeschlossen werden. Entsprechende Hinweis auf der städtischen Internetseite unter www.hanau.de werden regelmäßig und zeitnah aktualisiert.

Viele Serviceangebote der Stadt(teil)läden sind mit den entsprechenden Anträgen und Formularen rund um die Uhr im Internet unter www.hanau.de/buergerservice verfügbar. Dort gibt es auch Informationen zu den Leistungsangeboten der Stadt(teil)läden. Auskünfte zu den Dienstleistungen der Stadtverwaltung sind auch unter der Rufnummer 06181 295-0 erhältlich.
Pressekontakt: Güzin Langner, Telefon 06181/295-929

***
Stadt Hanau
Öffentlichkeitsarbeit
Am Markt 14-18
63450 Hanau

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting