Stadt Kassel – Event: Ein Universalgelehrter des 18. Jahrhunderts

Hessische-Nachrichten -Kassel- Aktuell -Stadt Kassel – Event: Im altehrwürdigen Naturkundemuseum im Ottoneum, Steinweg 2, liest der Autor Frank Vorpahl am Freitag, 1. Februar, von 19 bis 20 Uhr aus seinem neuesten Werk „Der Welterkunder – Auf der Suche nach Georg Forster“.

Georg Forster (vor 240 Jahren Professor im Kasseler Ottoneum) ist eine der faszinierendsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte. Mit erst 39 Jahren 1794 in Paris gestorben, war er weiter gereist und hatte mehr gesehen, erlebt, durchdacht und bewegt, als die allermeisten seiner Zeitgenossen. Er war Naturforscher, Weltumsegler, Ethnograph, Freidenker, Essayist und Revolutionär. In Kassel war er unter Landgraf Friedrich II. von 1778 bis 1784 Professor an der Hochschule Collegium Carolinum.

Georg Forsters Leben begann am Unterlauf der Weichsel, verlief dramatisch und höchst erstaunlich. Nach einer Reise entlang des Unterlaufs der Wolga begleitete der 17-jährige seinen Vater als naturwissenschaftlicher Zeichner und Assistent auf der zweiten Weltumsegelung von James Cook. Anschließend lehrte er in Kassel und Wilna Naturgeschichte, erhielt in Mainz eine Anstellung als Bibliothekar der Universitätsbibliothek und rief dort später als Jakobiner die „Mainzer Republik“ mit aus. Per Haftbefehl gesucht und bedroht, sah er die Welt in vielen Belangen mit anderen Augen als seine Zeitgenossen – kaum ein anderer hatte zu dieser Zeit mehr von ihr gesehen als Georg Forster.

Der Autor und ZDF-Redakteur Frank Vorpahl ist schon seit seiner Kindheit fasziniert von Georg Forster. Seit 20 Jahren beschäftigt er sich ganz intensiv mit ihm. Er besuchte seitdem Archive rund um die Welt und reiste an die Orte, an denen auch Forster sich aufhielt. Geleitet von Neugier und Inspiration suchte er nach Spuren von Forster und machte dabei ganz erstaunliche Entdeckungen, von denen er in „Der Welterkunder“ erzählt.

Der Eintritt zur Lesung in Forsters ehemaliger Wirkungsstätte ist kostenlos. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Naturkundemuseum und Stadtmuseum der Stadt Kassel, dem Verein für hessische Geschichte und Landeskunde Kassel e.V. und der Georg-Forster-Gesellschaft Kassel e.V. Letztere ist, ebenso wie die Buchhandlung Hühn, mit einem Büchertisch bei der Lesung anwesend.

***
Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel