Stadt Kassel – Mehr Sicherheit fürs Fahrrad – Präventionsrat bietet kostenfreie Fahrradcodierung an

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Stadt Kassel -Stadt Kassel – Fahrradcodierung: Unter dem Motto „sei schlauer als der Klauer“ bietet der Präventionsrat der Stadt Kassel am Donnerstag, 31. August, kostenfreie Fahrradcodierungen an. Von 9 bis 15 Uhr können sich Interessierte im Aschrotthaus, im Foyer der Jugendbücherei, Oberste Gasse 24, einen Code in den Rahmen ihrer Fahrräder eingravieren lassen. Der Code ermöglicht es der Polizei, den Besitzer des Rades zu identifizieren. „Wir möchten mit der Aktion den Fahrraddiebstählen etwas entgegen setzen“, so die Geschäftsführerin des Präventionsrates, Susanne Zinke.

Bei der Aktion in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club Kassel (ADFC) ist eine Terminvereinbarung zwingend erforderlich. Interessenten können sich unter www.fahrradcodierung-kassel.de für die Fahrradcodierung anmelden.

Neben dem Fahrrad und dem Kaufbeleg des Fahrrades werden auch ein gültiger Personalausweis oder Reisepass sowie der Codierauftrag und ein persönlicher Code benötigt. Der persönliche Code lässt sich über den Code-Generator auf der Website ermitteln und sollte ausgedruckt zum vereinbarten Termin mitgebracht werden. Der Codierauftrag kann am Computer oder händisch soweit wie möglich ausgefüllt und unterschrieben werden. Zum Termin sollten dann zwei Exemplare des Codierauftrages mitgebracht werden, da die Teilnehmer ein abgestempeltes Exemplar für die eigenen Unterlagen zurück erhalten.

Ab dem 28. August können Restplätze auch telefonisch bei Frau Zinke unter der Telefonnummer 0561 787 7000 gebucht werden.

***
Urheber: Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting