Tübingen – Zinser-Dreieck: Südliche Karlstraße ist fast fertig

News-Welt-RLP-24 - Nachrichten - Aktuell -Tübingen (BW) – Die Neugestaltung des südlichen Stadtzentrums geht voran. Der Umbau der Karlstraße zwischen Poststraße und Trautwein-Eck ist fast abgeschlossen.

Schon jetzt ist erkennbar, wie sich diese Hauptachse im südlichen Stadtzentrum künftig präsentiert. Großzügiges Pflaster ohne störende Bordsteinkanten bedeckt die gesamte Straßenfläche. Pflanzbeete bieten Raum für sieben Bäume, dazwischen finden insgesamt vier Bankelemente Platz.

Als Fahrradstraße ist der Straßenabschnitt künftig den Radfahrenden vorbehalten. Auch für Fußgängerinnen und Fußgänger gibt es großzügige Bereiche, die zum Aufenthalt einladen. Autos oder Busse dürfen die südliche Karlstraße nicht mehr nutzen. Eine Ausnahme gilt für die motorisierten Anlieger: Sie dürfen dort mit maximal Tempo 30 hineinfahren. Am Donnerstag, 2. April 2015, wird die Straße freigegeben.

Derzeit wird das Trautwein-Eck umgebaut. Voraussichtlich ab Juli 2015 folgen die Arbeiten in der nördlichen Karlstraße. Für den Bauabschnitt vom Uhlandbad bis zur Neckarbrücke sind rund zehn Monate veranschlagt. Demnach sind die Bauarbeiten rund um das Zinser-Dreieck bis auf eine Ausnahme im Mai 2016 vorerst abgeschlossen. Der Umbau der Kreuzung Poststraße / Karlstraße soll mit Rücksicht auf das Verkehrsaufkommen erst in den Sommerferien 2016 erfolgen. Voraussichtlich 2017 beginnt dann die Bauphase rund um den Europaplatz.

www.tuebingen.de/zentrumsued

Text: Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Friedrichstraße 21
72072 Tübingen

 

Kommentare sind geschlossen.