Wiesbaden – Ausstellung im Rathaus: Michael Apitz „KOMPOSITIONEN“

180314_Michael_Apitz_Schubert-Wagner-Mozart

Titel: Michael Apitz „Schubert – Wagner – Mozart“
Bildrechte: Michael Apitz

Wiesbaden – Ausstellung im Rathaus: Der Künstlers Michael Apitz präsentiert unter dem Titel „KOMPOSITIONEN“ neue malerische Arbeiten im Foyer des Wiesbadener Rathauses, Schlossplatz 6. Die Ausstellung wird am Mittwoch, 21. März, um 18 Uhr eröffnet und wird dann bis zum 5. April im Rathaus zu sehen sein.

Der Eintritt zur Vernissage in Anwesenheit des Künstlers und zur Ausstellung ist frei. Kulturdezernent Axel Imholz wird die Eröffnungsrede halten, Peter Wolf die Laudatio.

Im Vordergrund der Ausstellung stehen dabei großformatige Gemälde seiner Serie „CHROMOFONIE“. Portraits berühmter Komponisten, die von Apitz in abstrahierter, freier Form und Farbgestaltung gemalt wurden. Diese KOMPOSITIONEN sind eine Verschmelzung von Musiker, Musik und Malerei. Seine Art der künstlerischen Umsetzung von Klang in Farbe nennt Michael Apitz „chromofon“ ( griechisch für „farbklingend“ ).

Die Serie wird in Wiesbaden erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die ersten fünf Gemälde der Serie CHROMOFONIE sind: Richard Wagner (2014), Guiseppe Verdi (2016), Johann Sebastian Bach (2018), Wolfgang Amadeus Mozart (2018), Franz Schubert (2018). Alle Portraits sind im gleichen Format (150 x 150 cm) vom Künstler gestaltet und gemalt mit Acrylfarben auf Leinwand.

Zusätzlich zeigt Apitz in der Ausstellung weitere Gemälde zu verschiedenen Thematiken, unter anderem auch einige gerade fertig gestellte Landschaftsgemälde. Die Lust an der Farbe und die expressiven Kompositionen bilden die Klammer für diese Ausstellung.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.

  • hosting