Wiesbaden – Die Stadt Wiesbaden ist für Chinesen ein attraktives Reiseziel

Unser Hessenland - Wiesbaden - Stadt-News -Wiesbaden – Die Wiesbaden Marketing GmbH hat erfolgreich die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden in drei chinesischen Millionenstädten präsentiert. Speziell geschnürte Reisepakete zur Weihnachtszeit und zu den Themen Wein und Kulinarik stehen besonders hoch im Kurs.

Gesundheit, Thermalwasser, Gastronomie und kurze Wege in der Innenstadt sind stark gefragt. „Die erfolgreichen Präsentationen, die im Verlauf der jüngsten Roadshow mit Reiseveranstaltern in drei chinesischen Städten geführt wurden, bestätigen die Wiesbaden Marketing GmbH auf ihrem Kurs und stimmen zuversichtlich, dass sich dieser Trend auch weiter fortsetzen wird. Denn bereits jetzt gab es im Verlauf der Roadshow konkrete Buchungsanfragen für Wiesbadener Weihnachtsangebote im kommenden Jahr, und zusätzlich werden mit weiteren chinesischen Reiseveranstaltern derzeit enge Vertragsgespräche geführt,“ freut sich Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel über die Nachfragen aus dem chinesischen Markt.

Gemeinsam mit den Partnern Fraport AG und der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main bereiste die Wiesbaden Marketing GmbH die Millionenstädte Shengyang, Xián und Shenzhen. „In allen Städten fanden jeweils vor rund 100 geladenen Reiseagenten und Reisejournalisten erfolgreiche Präsentationen und anschließende Gespräche statt“, berichtet Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Marketing GmbH. Sowohl bei den Verkaufsgesprächen als auch den Präsentationen sei das große Interesse der Chinesen an Wiesbaden als „Stadt der kurzen Wege“ und als Stadt mit vielen Parkanlagen und einem breiten Gesundheitsangebot deutlich geworden. „Gleichzeitig stellen die historische Bausubstanz der Landeshauptstadt, ihre vielfältigen kulinarischen Angebote und das Erleben rund um das Thema Wein für chinesische Besucher einen besonderen Reiz dar“, so Michel.

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden