Wiesbaden – Krönung der neuen Wiesbadener Weinkönigin und Eröffnung der 20. Weinmesse

Die Wiesbadener Weingüter präsentieren am Freitag und Samstag, 4. und 5. November, im Rathaus am Schlossplatz an zwei Tagen edle Tropfen – ein Genuss für Zunge, Gaumen und Augen.

kroenung-der-neuen-wiesbadener-weinkoeniginWiesbaden – Im Festsaal des Wiesbadener Rathauses findet am Freitag, 4. November, ein Sektempfang anlässlich des Jubiläums „60 Jahre Wiesbadener Weinkönigin“ statt. Im Rahmen dieser Feierlichkeiten wird auch die 30. Wiesbadener Weinkönigin, Sarah (I.) Emmel aus Bierstadt zur neuen Wiesbadener Weinkönigin gekrönt.

Stadtrat Dr. Oliver Franz begrüßt am Freitag, 4. November, um 15 Uhr zahlreiche Ehrengäste zu diesem Ereignis. Sarah I. wird Nachfolgerin von Stephanie (I.) Kopietz, die seit 2013 dieses Amt inne hat und nach ihrer Wahl zur Rheingauer Weinkönigin die Krone als Wiesbadener Weinmajestät, aufgrund zahlreicher überregionaler Termine zurückgibt. Zu den Feierlichkeiten wurden alle amtierenden Weinköniginnen aus dem gesamten Rheingau eingeladen. Sicherlich ein nicht alltägliches Ereignis, fast die gesamte „Weinprominenz“ aus dem Rheingau mit den ehemaligen Wiesbadener Weinköniginnen im Rathaus begrüßen zu können.

Im Anschluss wird Dr. Franz die 20. Weinmesse eröffnen. Die Messe steht in diesem Jahr unter dem Motto „60 Jahre Wiesbadener Weinkönigin“. Zahlreiche Fotografien, teilweise aus Privatbesitz der ehemaligen Weinköniginnen und dem Stadtarchiv, geben einen Überblick über viele interessante Erlebnisse der Weinköniginnen. In Vitrinen werden Erinnerungsstücke aus der Regentschaft der Weinköniginnen ausgestellt.

Wiesbadener Winzerinnen und Winzer laden darüber hinaus wie jedes Jahr herzlich zur Weinverkostung in das Foyer des Rathauses ein. Insgesamt zehn Weingüter schenken ihre Weine in diesem Jahr aus. Beteiligt sind:

Weingenossenschaft Frauenstein e G,
Weingut Herborn,
Weingut Udo Ott (alle Frauenstein)
Weingut Höhn (Dotzheim)
Weingut Meilinger (Schierstein)
Weingut Frosch, Weingut Schilling, Weingut Bott (Kostheim),
Weingut Meier, Karthäuser Hof, Hechtsheim (mit Schiersteiner Wein),
Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach (Eltville).
Das Angebot der Weingüter reicht vom Riesling über Weiß-, Grau- und Spätburgunder bis hin zu Merlot, Cabernet Sauvignon, St. Laurent, Dornfelder und Gewürztraminer.
Die Weine stammen aus den Wiesbadener Weinlagen Schiersteiner Hölle, Frauensteiner Herrnberg, Dotzheimer Judenkirsch, Kostheimer St. Kiliansberg, Kostheimer Weiß Erd und den Wiesbadener Neroberg – viele mit Silber- oder Goldmedaillen prämiert.

Die ESWE-Versorgung Wiesbaden wird mit einem Stand vertreten sein und Auskunft rund um das Wiesbadener Trinkwasser geben. Die Bäckerei Schröer wird etwas für den kleinen und großen Hunger anbieten. Geschmacklich kommen die Besucherinnen und Besucher also voll auf ihre Kosten.

An beiden Messetagen können Besucher von 17 bis 22 Uhr Weine und Sekte von Wiesbadener Winzern und den Hessischen Staatsweingütern probieren. Eine einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt Wiesbadener Weine kennen zu lernen.

Der Eintrittspreis für die Weinverkostung beträgt an der Abendkasse 15 Euro, darin enthalten ist das Kombi-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes, das zur kostenlosen Hin- und Rückfahrt genutzt werden kann.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schloßplatz 6
65183 Wiesbaden