Wiesbaden – Mit ESWE Verkehr zum Theatrium

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Die Wilhelmstraße verwandelt sich am Freitag und Samstag, 14. und 15. Juni, wieder in eine Festmeile: Zum 42. Mal wird auf der Wilhelmstraße sowie dem Bowling Green und dem Warmen Damm mit Musik, Show und kulinarischen Genüssen gefeiert. ESWE Verkehr bietet zum im Volksmund „Wilhelmstraßenfest“ genannten Theatrium wieder das praktische Veranstaltungsticket an und ist an beiden Festtagen überall dort erhältlich, wo es Fahrscheine gibt.

Das Veranstaltungsticket kostet für Erwachsene 4,70 Euro (Kinder von sechs bis 14 Jahren zahlen 2,80 Euro) und berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt innerhalb der Preisstufe 13: Es gilt also im gesamten RMV-Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) sowie in einigen angrenzenden Bereichen des Tarifgebiets 6600, beispielsweise in Hochheim – und das alles bis 5:00 Uhr am jeweiligen Folgemorgen. Bitte bei der Hin- und bei der Rückfahrt das Abstempeln des Tickets im Entwertergerät nicht vergessen; nur dann ist es gültig.

Anlässlich des Theatriums setzt ESWE Verkehr auf allen Hauptlinien größtenteils Gelenkomnibusse ein, um erhöhte Platzkapazitäten anzubieten. Fahrgäste erreichen das Theatrium auf der Wilhelmstraße mit den Buslinien in der Innenstadt über die Haltestellen „Luisenplatz“, „Wilhelmstraße“, „Dern’sches Gelände“, „Webergasse“ und „Kureck“.

Die Linien 1 und 8 werden bereits am Donnerstag, 13. Juni, ab etwa 10 Uhr bis Betriebsende aufgrund der Sperrung der Burgstraße über die Wilhelmstraße und Taunusstraße beziehungsweise Sonnenberger Straße umgeleitet. Die Haltestellen „Kur¬haus/Theater“, „Webergasse“ und „Kochbrunnen“ entfallen. Fahrgäste können die Haltstelle „Kurhaus/Theater“ der Linie 16 in der Wilhelmstraße oder die Bedarfshalte¬stelle „Kochbrunnen“ in der Taunusstraße nutzen.

Es folgen weitere Busumleitungen aufgrund der Sperrung der Wilhelmstraße von Freitag, 14. Juni, ab Betriebsbeginn bis Sonntag, 16. Juni, bis 10 Uhr. In diesem Zeitraum werden die Linien 1, 2, 8, 16 und N10 über die Schwalbacher Straße und Coulinstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Friedrich¬straße“, „Kurhaus/Theater“ und „Kirchgasse“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, die Haltestellen „Wilhelmstraße“, „Dernsches Gelände“, die Ersatzhaltestelle „Webergasse“, „Kureck“ oder „Platz der Deutschen Einheit“ zu nutzen.

In den Nächten vom 14. auf den 15. Juni sowie vom 15. auf den 16. Juni werden im Abendverkehr die folgenden Zusatzverkehre angeboten:

Linie 5 0.20 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Erbenheim / Karl-Drebert-Straße
Linie 5 0.22 Uhr ab Dern’sches Gelände (B) nach Schierstein / Oderstraße

Linie 14 0.25 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Biebrich zum Parkfeld (Paul-Ehrlich-Straße)
Linie 14 0.25 Uhr ab Dern’sches Gelände (C) nach Klarenthal / G.-Scholl-Straße/ Carl-von-Linde-Straße

Linie 15 0.25 Uhr ab Luisenplatz (A) nach Nordenstadt / Westring
Linie 15 0.18 Uhr ab Dern’sches Gelände (B) nach Gräselberg / Faaker Straße

Linie 17 0.25 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Bierstadt / Wolfsfeld

Linie 21 0.28 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Medenbach / Am Wald (mit Anschluss der Linie 22 um 0:55 Uhr nach Naurod / Fondetter Straße)

Linie 22 20.31, 21.31, 22.31, 23.31 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Oberjosbach
Linie 22 20.17, 21.17, 22.17, 23.17 Uhr ab Oberjosbach zum Platz d. Dt. Einheit

Linie 23 0.29 Uhr ab Luisenplatz (B) nach Breckenheim / Erlenstraße
Linie 23 0.23 Uhr ab Dern’sches Gelände (B) nach Schierstein / Hafen

Linie 27 0.18 Uhr ab Dern’sches Gelände (B) nach Dotzheim / Schelmengraben

Die Nightliner-Busse fahren am Theatrium-Wochenende häufiger als an normalen Wochenenden: In den beiden Nächten 14./15. Juni und 15./16. Juni 2019 werden die neun Nachtbuslinien statt wie üblich drei Mal sogar je vier Mal sternförmig aus der Innenstadt hinaus in die einzelnen Vororte Wiesbadens unterwegs sein – und zwar um circa 0.30 Uhr, 1.15 Uhr, 2 Uhr und 3.30 Uhr ab Innenstadt.

Eine zusätzliche Fahrt der Linie 6 nach Mainz Hauptbahnhof wird um 1.18 Uhr ab der Haltestelle „Platz der deutschen Einheit“ angeboten.

Weitere Informationen gibt es an Fahrplankästen an den Haltestellen sowie unter der Rufnummer (0611) 45022450.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden