Wiesbaden – Schwerer gemeinschaftlicher Raub mit Messer im Fasanerieweg

Hessen-24 - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden (HE) – Der 24-jährige Geschädigte hatte sich in einem Chat mit einer männlichen Person für Montag, 06.04.2015, 03:30 Uhr verabredet.

Daraufhin traf man sich in Wiesbaden,nahe Hauptbahnhof. Unter einem Vorwand lockte die männl. Person den Geschädigten in den Wald, in die Nähe des Wildparks Fasanerie.

Dorthin fuhren sie in dem PKW des Geschädigten. Vor Ort wurden sie von zwei weiteren Tätern erwartet. Gemeinsam wurde der Geschädigte dann geschlagen, getreten und ausgeraubt.

Neben dem PKW des Geschädigten, einem Audi A1, anthrazitfarben, mit dem amtlichen Kennzeichen F-GF 18, mit dem sie flüchteten, wurden Ausweispapiere, Handys und Schlüssel geraubt.

Der Geschädigte konnte sich leicht verletzt zu Fuß in Richtung Wiesbaden-Stadtrand retten. Dort fand er Hilfe bei Anwohnern. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus wurde er entlassen. Bei zwei der den Täter könnte es sich nach Angaben des Geschädigten um Marokkaner handeln.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: männlich, – 22 Jahre, – 175-180 cm groß, – sehr schlank, – 3-Tage-Bart, – schwarze, kurze Haare,

Täter 2: männlich, ca.20-25 Jahre alt, ca. 175 -180 cm groß, basecap, schwarze Jacke, dunkelblaue Jeans

Täter 3: männlich, ca. 22 Jahre alt, ca. 175 cm groß, 3-tage Bart, basecap, Adidas Jogginghose

Die Ermittlungen dauern an.

***
Text: Polizei Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.