Bad Bergzabern – Jugendliche Straftäter lassen es Krachen: Erpressung, Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz

RLP-24 - Bad Bergzabern - Aktuell -Bad Bergzabern (RLP) – Am Abend des 28.03.2015 (Samstag), kam es in Bad Bergzabern im Stadtgebiet zu mehreren Straftaten durch betrunkene Jugendliche.

Ein 16 und ein 17-Jähriger forderten einen Passanten auf, Geld in der nahegelegenen Sparkasse abzuheben und es ihnen auszuhändigen.

Als der Geschädigte dieser Aufforderung nicht nachkam, schlug ihm einer der Jugendlichen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Mann erlitt dadurch eine blutende Wunde über der linken Augenbraue.

Anschließend flüchteten die beiden Jugendlichen ohne Beute. Durch die Polizei wurde umgehend eine Fahndung eingeleitet und die beiden Täter konnten in der Nähe des Bahnhofes festgenommen werden. Bei der Durchsuchung der Personen wurden ein Schlagring und ein verbotenes Messer sichergestellt.

Noch während die Beamten mit den beiden Tätern vor Ort waren, kam ein weiterer geschädigter Passant hinzu. Dieser berichtete den Polizisten, dass er kurz zuvor von einem der Jugendlichen mit dem Schlagring und den Worten „Ich schlag dir den Schädel ein“ grundlos bedroht worden war.

Der Mann wurde dabei nicht verletzt. Den alkoholisierten Tätern wurden auf der Dienststelle Blutproben entnommen. Die ermittelten Alkoholwerte lagen zwischen 1,18 und 1,91 Promille. Die Jugendlichen wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Eltern übergeben. Auf die beiden jungen Männer kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

***
Herausgebende Stelle: Polizeidirektion Landau

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.