Forchheim – Event: 20 Jahre Kunst im Rathaus vom 6. bis 7. Dezember

Die Künstler sind anwesend – Foto: Freigegeben – Stadt Forchheim

Forchheim – Seit 1987 trafen sich Künstler und Kunsthandwerker aus Nürnberg und dem fränkischen Umfeld zu einem Weihnachtsmarkt auf dem Aufseßplatz.

Die Künstler wollten nicht nur Kunst zeigen, sondern auch handwerkliche Techniken, um den Besuchern Einblick in die Entstehung und das Werden einer künstlerischen Arbeit zu geben.

1994 wurde dieses Zusammentreffen in den Forchheimer Rathaushallen im Erdgeschoss verlegt und hieraus entstand auch der Titel der Ausstellung „Kunst im Rathaus“. 1997 fand ein erneuter Umzug statt, nämlich in den historischen Rathaussaal im zweiten Obergeschoss.

Seitdem trifft sich hier jedes Jahr am Wochenende des zweiten Advents die Gruppe von zwölf Künstlern und Kunsthandwerkern zu einer kurzen, dennoch erlesenen Werkschau, seit sechs Jahren unter der Leitung von Marit Budschigk und Klemens Wuttke.

Die Form hat sich etwas gewandelt: Ziel ist es jetzt, eine Ausstellung zu präsentieren, die die Vielfalt künstlerischer Ausdrucksmöglichkeiten zeigt, und das Schaffen von Künstlern aus der nahen Umgebung vorstellt.

Sie erleben vorrangig Malerei und Grafik, dazu Kalligrafie, Collage, Porzellan und Keramik, Objekte aus Holz, Stein und Metall, Textilkunst, Schmuckunikate. Musikalisch umrahmt wird die Ausstellung von dem Forchheimer Pianisten Lucky Schmitt.

Die Künstler sind anwesend, sodass es jederzeit die Möglichkeit gibt, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Zum diesjährigen Jubiläum gibt es am Sonntag, den 7. Dezember, zwischen 16 und 17 Uhr kleine Überraschungen für die Gäste: ein gezeichnetes Schnell-Porträt oder ein kunstvoll kalli-grafierter Namenszug.

Oberbürgermeister Franz Stumpf wird am Samstag, den 6. Dezember um 12 Uhr die Ausstel-lung eröffnen. An beiden Tagen ist die Ausstellung „Kunst im Rathaus“ bis 20 Uhr offen.

***
Text: Stadt Forchheim

 

Kommentare sind geschlossen.