Hamm-Westen – Schwer verletzte Person bei Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Sachsenschleife – Anwohner evakuiert – 500.000 Euro Sachschaden

Deutschland-24.com - Hamm - Aktuell -Hamm-Westen (NRW) – Eine schwer verletzte Person und hoher Sachschaden. Dies ist das Ergebnis eines Feuers in einem Mehrfamilienhaus der Sachsenschleife.

Am Donnerstag, 8. April, gegen 22.10 Uhr, erhielten Feuerwehr und Polizei Kenntnis über einen Wohnungsbrand in der Sachsenschleife. Der Dachstuhl des Hauses brannte bereits in voller Ausdehnung als die Einsatzkräfte eintrafen. Sämtliche Anwohner wurden durch Feuerwehr und Polizei evakuiert.

Die Mieter des Nachbarhauses mussten ihre Wohnungen zunächst ebenfalls verlassen, da das Feuer drohte überzugreifen. Die Betroffenen wurden für die Zeit der Löscharbeiten in einem bereitgestellten Bus untergebracht. Das Feuer war offensichtlich in einer Dachgeschosswohnung ausgebrochen.

Den 35-jährigen Wohnungsnehmer brachte ein Rettungswagen mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Das Haus wurde stark beschädigt und ist nicht bewohnbar. Die Mieter finden zunächst Unterschlupf in einem Hotel. Der Sachschaden wird auf etwa 500000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern an. Der Brandort wurde beschlagnahmt. (ag)

OTS: Polizeipräsidium Hamm

 

Kommentare sind geschlossen.