Kassel – Waldau: Autofahrer verursacht offenbar Unfall mit über 3 Promille

Ermittler suchen Unfallstelle und Zeugen der Fahrt

Hessen-Tageblatt - Presseportal - Stadt Kassel -Kassel – In der Nacht zum heutigen Freitag rief der Gast eines Hotels im Stadtteil Waldau die Kasseler Polizei, da er beobachtet hatte, wie ein Mann mit einem stark beschädigten Kleinwagen und sichtlich betrunken auf den Parkplatz des Hotels gefahren kam.

Wie sich anschließend herausstellte, war der mutmaßliche Fahrer, ein 42-Jährigen aus Jena in Thüringen, offenbar erheblich alkoholisiert unterwegs gewesen und hatte dabei vermutlich irgendwo einen Unfall gebaut. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von rund 3,5 Promille. Da die Unfallstelle bislang nicht ausfindig gemacht werden konnte und auch die Fahrtstrecke des Autofahrers nicht bekannt ist, suchen die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei nun nach Zeugen.

Der Gast des Hotels an der Heinrich-Hertz-Straße hatte gestern gegen 23 Uhr über den Notruf 110 die Kasseler Polizei alarmiert und von dem betrunkenen Autofahrer berichtet. Wie der Zeuge schilderte, habe sich der Mann, um nicht beim Aussteigen umzufallen am Fahrzeugdach seines Wagens festhalten müssen und sei dann in Richtung des Hotels getorkelt. Die dorthin entsandte Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ost hatte den mutmaßlichen Fahrer kurze Zeit später ermitteln und ausfindig machen können.

Sein blauer VW Polo wies auf der gesamten linken Fahrzeugseite frische Unfallschäden in Form von Kratzern und Dellen auf. Die Beamten schätzen die Sachschadenshöhe auf ca. 5.000,- Euro. Der 42-Jährige musste sie anschließend mit auf die Dienststelle begleiten. Dort wurde ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Zudem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher und behielten vorsorglich auch den Fahrzeugschlüssel seines Wagens ein. Eine entsprechende Unfallstelle konnten sie in der Nacht nicht ausfindig machen. Auch haben sich bei den weiteren Ermittlungen keine Hinweise darauf ergeben, wo der 42-Jährige gestern Abend mit seinem Wagen unterwegs war.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die gestern am späten Abend einen blauen VW Polo in Kassel beobachtet haben, der durch eine auffällige Fahrweise aufgefallen sein könnte, oder die Hinweise auf eine mögliche Unfallstelle geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

 

Kommentare sind geschlossen.