Mainz – Betrüger ergaunert per Telefon Telefonguthaben

News-Welt-RLP-24 - Mainz - Aktuell -Mainz – Der 31-jährige Mitarbeiter einer Mainzer Tankstelle wurde am gestrigen Nachmittag von einem unbekannten Mann angerufen und telefonisch dazu aufgefordert, Aufladekarten von Mobilfunkanbietern (die an Tankstellen verkauft werden) auszudrucken und ihm die Aufladenummern weiterzugeben.

Aufgrund des professionellen Auftretens der Person glaubte der Mitarbeiter, es mit einem Servicemitarbeiter zu tun zu haben, und gab Kartennummern im Wert von mehreren Hundert Euro heraus.

Erst vor einigen Tagen war die Angestellte einer anderen Tankstelle in Mainz mit der gleichen Masche unter Druck gesetzt worden. Auch sie hatte den Eindruck, es mit einer berechtigten Person zu tun zu haben und gab Kartennummern im dreistelligen Wert heraus.

Die Polizei warnt vor diesen Telefonbetrügern. Sie sind in der Regel sehr geschickt, können ihre Telefonnummern via Internet unterdrücken oder andere Nummern anzeigen lassen und argumentieren sprachlich sehr geschickt.

***
Text: Polizei Mainz

Diese Pressemeldung auf www.polizei.rlp.de

 

Kommentare sind geschlossen.