Wien (A) – Bundesminister Josef Ostermayer zum Tod von Udo Jürgens

Alpenland-News.com - Wien - Aktuell -Wien (A) – Bundesminister Josef Ostermayer ist tief betroffen vom Tod des Jahrhundert-Entertainers Udo Jürgens: „Der völlig überraschende Tod von Udo Jürgens hat mich zutiefst schockiert und persönlich betroffen. Mit seiner Musik sind Generationen aufgewachsen, sie hat uns berührt, begeistert und so manchen über traurige Momente hinweg getröstet“, so Bundesminister Ostermayer.

„Udo Jürgens war ein unerschütterlicher Kämpfer für Frieden, Freiheit und Toleranz, dessen Kunst es war, Brücken zwischen Menschen zu bauen. Am 27. Februar hätte er im Bundeskanzleramt das „Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse“ verliehen bekommen, dazu soll es nun leider nicht mehr kommen. Mein tiefes Mitgefühl möchte ich auf diesem Wege seiner Familie, seinen Freunden und Wegbegleitern aussprechen.“

***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003