Wiesbaden – Digitale Aktenführung in der Sozialhilfe

Hessen-Tageblatt - News und Themen - WiesbadenWiesbaden – Das Dezernat für Soziales, Bildung, Wohnen und Integration informiert, dass es in der kommenden Zeit in den Bereichen „Sozialhilfe“ (hierzu gehört auch die „Hilfe zur Pflege stationär“) und „Asylbewerberleistungsgesetz“ zu Verzögerungen bei der Bearbeitung kommen wird.

Das bisherige Verfahren der Papierakte wird durch eine digitale Aktenführung ersetzt. Zudem muss die eingehende Papierpost zunächst durch die zuständigen Mitarbeitenden gescannt werden. Dies nimmt, wie die ersten Erfahrungen zeigen, viel Zeit in Anspruch.

Obwohl Mitarbeitende aus anderen Bereichen bis auf weiteres in den oben genannten Bereichen aushelfen, werden längere Bearbeitungszeiten leider unvermeidlich sein. Daher wird bis auf weiteres darum gebeten von zusätzlichen Erinnerungen bzw. Nachfragen abzusehen, da diese zusätzliche Verzögerungen mit sich bringen.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.