Wiesbaden – Umweltladen zeigt Boden-Ausstellung

Hessische-Nachrichten - Wiesbaden - Aktuell -Wiesbaden – Boden ist mehr als der Dreck unter den Schuhen. Das zeigt die Ausstellung „Boden. Grund zum Leben“, die vom 2. September bis 28. November im Umweltladen Wiesbaden, Luisenstraße 19, zu sehen ist.

Der Boden liefert 90 Prozent der Nahrung, filtert und speichert Wasser, sorgt für angenehme Kühlung, nimmt Kohlendioxid auf und ist Lebensraum für zwei Drittel der weltweit bekannten Arten. Für uns Menschen ist er so wertvoll wie Luft zum Atmen und Wasser zum Trinken. Gleichzeitig ist die dünne Haut der Erde bedroht. Sie wird verdichtet, vergiftet, versiegelt oder sie verweht.

Die Ausstellung informiert über das komplexe Thema und zeigt, was jede und jeder Einzelne im Alltag tun kann um wertvollen Boden zu schützen. Interessierte sind zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 4. September, um 11.30 Uhr mit Andreas Kowol, Dezernent für Umwelt, Grünflächen und Verkehr, in den Umweltladen eingeladen. Die Schau gibt einen Einblick in die Welt des Bodens und informiert über Entstehung, Zusammensetzung, Lebewesen bis hin zu den unverzichtbaren Ökosystem-Dienstleistungen, die der Boden erbringt.

In Europa wird jedes Jahr eine unbebaute Fläche so groß wie Berlin in urbanen Raum verwandelt. Die Hälfte davon wird versiegelt. So entsteht eine Fläche, auf der nichts mehr wächst und die für Generationen verloren ist.

Die Ausstellung wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie gezeigt. Informationen zur Schau und dem Begleitprogramm mit weiteren Kooperationspartnern finden Interessierte unter www.wiesbaden.de/umwelt.

+++

Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden