Wiesbaden – Vortrag „Zukunft im Kulturerbe“

Am Sonntag, 7. Mai, lädt die Stadt Wiesbaden zu einem Vortrag in der Reihe „Zukunft im Kulturerbe“ ein.

Hessen-Tageblatt - News und Themen - WiesbadenWiesbaden – Das Thema des Vortrages der Religionswissenschaftlerin Dr. Susanne Claußen ist „Reformation wagen. Bürger, Bauer, Edelmann in Zeiten des Umbruchs“. Beginn ist um 14.30 Uhr im Kurhaus Wiesbaden, Salon Schuricht.

Die Reformationsgeschichte Wiesbadens hält Erstaunliches bereit: Einen Herrscher, dem die Gewissensfreiheit über politische Opportunität ging; kleine Ortschaften, die sehr bewusst religiöse Entscheidungen trafen. Auch wenn Wiesbaden kein Mittelpunkt des Reformationsgeschehens war, lohnt sich anlässlich des 500. Jubiläums ein genauer Blick in die Wiesbadener Vorgänge, die unsere Geschichte bis heute prägen.

Dr. Susanne Claußen ist promovierte Religionswissenschaftlerin und seit 2010 Inhaberin des Büros für Religionen und Kulturen in Wiesbaden. Sie konzipiert und kuratiert Ausstellungen zu religionshistorischen Themen, zuletzt im Bibelmuseum „bibliorama“ in Stuttgart.

Die Vorträge der Reihe finden immer sonntags bei kostenlosem Eintritt im Kurhaus statt und beginnen jeweils um 14.30 Uhr. Veranstalter der Vortragsreihe „Zukunft im Kulturerbe“ ist die Stabsstelle „Wiesbadener Identität – Engagement – Bürgerbeteiligung“ der Landeshauptstadt Wiesbaden.

+++


Herausgeber / Ansprechpartner:
Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden
Schlossplatz 6
65183 Wiesbaden

 

Kommentare sind geschlossen.