Rheinland-Pfalz – Flüchtlinge sind willkommen – Höfken und Mertes besuchen Flüchtlingsheim in Buch im Hunsrück

RLP-24 - Aus der Staatskanzlei - Aktuell -Rheinland-Pfalz / Mainz – „Es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Heimat verlassen, Krieg und Hunger, Verfolgung und Not. Die Menschen kommen zu uns, weil sie bei uns die Freiheit, das Recht und die Sicherheit finden, die ihnen in ihren Ländern verwehrt werden. Und diese Sicherheit finden sie auch hier in Buch, in der Wohngemeinschaft für Flüchtlinge“, so Landtagspräsident Joachim Mertes heute in Buch.

„Asyl, Schutz und Zuflucht zu gewähren, ist nicht nur humanitäre Verpflichtung, sondern auch in unserem Grundgesetz verankert. Dieses wichtige Grundrecht tragen viele engagierte Bürgerinnen und Bürger im Land aktiv mit. Auch in unseren ländlichen Räumen finden Flüchtlinge Hilfe und Aufnahme, sagte Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Höfken.

Die Wohngemeinschaft für Flüchtlinge in Buch (Rhein-Hunsrück-Kreis) wird insbesondere von ehrenamtlichem Engagement getragen. Hier hilft ein ganzes Dorf den Flüchtlingen bei Behördengängen, Unterkunft oder Übersetzungen. Die Bürgerinnen und Bürger organisieren Fahrräder für die Flüchtlinge oder Fahrten nach Kastellaun, damit diese dort arbeiten oder einkaufen können.

Mit ihrem Besuch unterstrichen Staatsministerin Ulrike Höfken und Landtagspräsident Mertes die Willkommenskultur für Flüchtlinge in Rheinland-Pfalz.

***
Text: Staatskanzlei RLP